· 

V wie… Veräppelung!

Kann sich jemand noch an den Film “V wie Vendetta” aus dem Jahr 2005 erinnern?

 

In dem Film etabliert sich in Großbritannien eine radikalkonservative Gesinnungsdiktatur (eine Dystopie), welche alles und jeden unterdrückt, was “Freiheit” und “Demokratie” verfechtet, und zu guter Letzt auch den Besitz des Koran verbietet und unter drakonische Strafe stellt.

 

Das Regime wird von der ominösen “Nordfeuer-Partei” beherrscht, dessen Namen sehr auf alles Negative hindeutet, was das Publikum mit “Nord” assoziiert bzw. nach der Intention der Filmemacher assoziieren soll.

 

Der “Held” der Geschichte leistet “Widerstand” und trägt die nach dem Film berühmt gewordene Guy-Fawkes-Maske (das Emblem des Anonymous-Kollektivs und dessen Ableger bzw. Nachahmer).

Wie sieht aber die Realität aus? Anhand der fortschreitenden, staatlich geförderten Islamisierung, der Kindermissbrauchsskandale (samt Untätigkeit der Behörden) in Verbindung mit islamischen Vereinen und der kürzlich stattgefundenen Verhaftungen “unbequemer” Aktivisten kann ich behaupten: ES IST EXAKT SPIEGELVERKEHRT ZU DIESEM FILM!

 

Treu dem Motto “So wie er denkt, so ist er auch” schiebt die Hollywood-Propagandamaschinerie dem unbeliebten Kritiker, dem Gesinnungsgegner ihre eigenen Methoden und ihr eigenes diktatorisches Gedankengut in die Schuhe. Und ein spektakuläres Medium wie ein Film scheint Wirkung zu zeigen! Bedauerlicherweise fallen immer mehr Leute darauf ein.

Fazit

 

In UK (sowie in ganz Westeuropa auch) zementiert sich eine linke, kulturmarxistische Dystopie mit pseudomarktwirtschaftlicher Finanzierung, nach "Vorbild" und Maßstäben der sog. "Frankfurter Schule": der Staat macht Gesetze nur für Bestimmte bzw. gegen Bestimmte, treibt unsere Steuergelder zur Eigenfinanzierung ein und der unfreie, von Oligopolisten kontrollierte Markt erledigt den Rest.

 

#StopLeftDystopia

 

© D. Bullcutter, 2018